Joy Division – Disorder

joy division unknown pleasures cover

Eine schön gemachte Flashvisualisierung von „Disorder“ von Joy Division gibt es beim Klick (via Nerdcore). Wer mehr über Joy Division wissen möchte dem kann ich die Dokumentation „Joy Division“ empfehlen, die es in 10 Teilen nach dem Weiterlesenlink gibt. Spannende Einblicke in eine geniale Band und ins dreckige Manchester der 50er und 60er Jahre. Wer dann immer noch Bock auf Joy Division hat kann sich noch den Spielfilm „Control“ reinziehen. Unter anderem mit Alexandra Maria Lara. Wenn das kein Grund ist. Hör ich da ein „Mäuschen“?!

Eine Antwort to “Joy Division – Disorder”

  1. ja alexander maria lara wär jetzt auch für mich der einzige grund der diesen film sehenswert macht.. wer sind schon joy division? ian curtis…? nie gehört. aber seine alte im film, die is geil!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: